Meine alte Heimat ist das Erzgebirge auch als das Weihnachtsland bezeichnet. Rosinenstollen gehörte traditionell zu der Advents- und Weihnachtszeit dazu. Mutti hat den Stollen in meiner Kindheit, wie viele andere Mütter im Dorf, beim örtlichen Bäcker in der Backstube gebacken. Jeder brachte seine Zutaten mit (die waren von Haus zu Haus unterschiedlich). Bei uns wurde immer nach dem alten Familienrezept von Uroma Martha gebacken, ein Rezept, welches heute schon über 100 Jahre alt ist.

Nach diesem überlieferten Rezept backe auch ich den Rosinenstollen - ein Höhepunkt für die Advents- und Weihnachtszeit, welcher nicht fehlen darf.

 

Neue Heimat - neue Tradition - welche in diesem Jahr beginnt - der Dirndlstollen ein neues Produkt, von mir kreiert, hergestellt nach den Mustern der alter Tradition verbunden mit neuer Inspiration.

Der Dirndlstollen wird mit getrockneten Dirndln welche in einem roten Weinbrand eingelegt werden und mit Dirndlmarzipan, welcher den Stollen durchzieht gebacken. Ein Genuss der auf keiner Weihnachtstafel fehlen darf!

Den Dirndlstollen gibt es abgepackt als ganzen Stollen mit ca. 1 kg oder als halben Stollen mit ca. 500 g. Die Haltbarkeit ist bei kühler Lagerung mindestens bis 30.01.2022

Für alle, welche keine Dirndln mögen (fast unmöglich, wenn man auf dieser Seite ist) oder welche noch mehr Stollengenuss haben möchten, gibt es Mandelstollen und oder Rosinenstollen.

Dirndlstollen

€ 27,00Preis